Eine OP am offenen Herzen

Unsere Lichtenburg wird am „offenen Herzen“ operiert!

Die Emporen im großen Saal sind Bestandteil der Dachkonstruktion. An den Mauerauflagen des Dachstuhls wurden Schäden durch den Echten Hausschwamm festgestellt. Diese Mauerschwellen müssen ersetzt werden.

Die Arbeiten können nur von außen durchgeführt werden, deshalb wurde vom Gerüst aus die Dachhaut zwischen den beiden Fensterreihen geöffnet und gegen Regen und Wind mit einer Folie geschützt.

Diese Arbeiten greifen tief in die Konstruktion tragender Elemente des Gebäudes ein. Wie bei einer Herz-OP darf es dabei keine Fehler geben. Das ist der sensibelste Teil der Sanierungsarbeiten.

Damit die Mauern während dieser sensiblen Bauphase nicht nach außen kippen, wurden quer durch den Saal dicke Drahtseile gespannt.

Kommentare sind geschlossen.